Buchtipps

Wenn man derzeit das Haus verlässt, einige Schritte ins Grüne macht und dann tief einatmet und sich umsieht, kann man die Erfahrung eines umfassenden Austreibens und Wucherns machen. Alles was grau udn braun war ist jetzt grün, alle Lücken und Leerstellen sind ausgefüllt mit Blättern und Stängeln, alles Laubrascheln ist im weich dämpfenden Gras...
Ein beeindruckender Essay des italienischen Autors Enrico Deaglio über die italienischen Immigranten in den USA, vor allem zu Beginn des 20. Jahrhunderts, zeigt Rassismus in unerwarteter Form. Italiener aus Sizilien bzw. aus dem Süden Italiens, wurden damals ebenso systematisch diskriminiert wie Schwarze. Man behalf sich mit zeittypischen...
Mit traumwandlerischer Leichtigkeit führt einen die junge, in Singapur lebende indonesische Autorin Clarissa Goenawan durch ihren Debütroman. Darin sucht der junge Mathematiklehrer Ren Ishido nach den Hintergründen des Mordes an seiner Schwester. Schritt für Schritt taucht er tiefer in das Leben seiner Schwester ein und begibt sich damit auf eine...
Frühjahr ist Gartenzeit, was schmerzende Rücken, hartnäckig schwarze Finger und manchen Wunsch nach einem selbstregulierenden Garten mit sich bringt. Die notwendigen Rezepte dafür bringt der Kosmos Verlag mit seiner Neuerscheinung Der antiautoritären Garten. Mit sich selbst versamenden Pflanzen kann diese Utopie Wirklichkeit werden, allerdings nur...
Familienromane sind beliebt, am ehesten als Saga. Über Jahrzehnte, noch besser über Jahrhunderte verlaufen die Biographien von Menschen, die alle durch Blut und Gefühle miteinander verbunden sind. Wofür andere hunderte von Seiten und ebensoviel Jahre benötigen macht Jocelyne Saucier in einer Generation und in einem schmalen Band.   Die...
Eine total verrückte Geschichte ist das, die Herr Kuckuck eines Tages erlebt: ein Pinguin steht vor der Tür und bezieht seine Wohnung. Der ungebeten Gast nervt durch seine herausfordernde Art, mit der er seine Wünsche vorträgt. Mal will er baden, sofort, dann wünscht er ständig Fisch, er dekoriert die Zimmerpflanzen um, weil er Grün nicht erträgt...
In der großen Stadt am Hafen gibt es einen Marder namens Zorilla, einen gefürchteten, in einen schwarzen Mantel gekleideten und geheimnisumwitterten Mitbürger. Als er anfängt, in rätselhaften Aktionismus zu verfallen, fragen sich die Einwohner der Stadt, das Krokodil, der Affe, das Pferd oder die Ratten, auf welche Bedrohung sie sich nun...
Wer die ersten beiden Bände über das Provinznest Holt in Colorado von Kent Haruf gelesen hat, der kennt die Personen, die darin vorkommen, und er weiß, was ihn auch in diesem neuen Buch erwartet. Obwohl man weitab vom Schuss große Träume hegt, aber wenig vom Leben erwartet, ist es weniger das Schicksal, als vielmehr das Handeln, das die Geschicke...
Das älteste Spiel der Welt ist das Spiel um deine Seele … 1486: Knittlingen ist ein ruhiger Ort im Kraichgau. Bis zu dem Tag, als die Gaukler in die Stadt kommen – und plötzlich Kinder verschwinden. Johann Georg, auch „Faustus“, der Glückliche, genannt, kümmert das nicht. Ihn interessiert nur der Spielmann und Magier Tonio del Moravia, der ihm...
Ein ungemein farbenreiches Buch über den Menschen und seine Facetten ist Carl von Siemens' Reisebericht Der Tempel der magischen Tiere. Er schreibt über seine Reisen an den Amazonas, auf die Cook-Inseln und nach Australien, wo er ohne Scheu vor unangenehmen Erfahrungen den Kontakt zu Kulturen am Rande der Zivilisation sucht - auf dem Weg zu sich...

Seiten